LG-Deiringsen

Wir machen Ihnen Beine

Aktuelles

LGD erzielt klasse Leistungen beim begeisternden Hamburg-MarathonSample Image
Pünktlich um 9.00 Uhr am Sonntag, den 27.04.2008 schickte der Erste Bürgermeister Ole von Beust die über 23.000 Marathonis mit einem kräftigen Glockenschlag, da Schusswaffen auf der Reeperbahn verboten sind, auf die 42,195 Kilometer durch die Hamburger Innenstadt. „Die Bilder vom Start waren grandios. Eine Veranstaltung mit Teilnehmern aus 85 Nationen – eine bessere Werbung für Hamburg kann es kaum geben“, sagte der Erste Bürgermeister Ole von Beust nach dem Start. Insgesamt versammelten sich 800.000 begeisterte Zuschauer an der Marathonstrecke. Darüber hinaus feierten 50.000 Besucher bei der Runner’s Party auf dem Heiligengeistfeld am Millerntorstadion. Damit verzeichnet der Conergy Marathon Hamburg mit 850.000 Marathon-Fans einen neuen Zuschauerrekord.

Ähnlich wie die Wetterbedingungen in der Hansestadt, kamen auch die sieben Starter der Laufgruppe Deiringsen perfekt ins Rennen. Während beim Start noch 9 Grad gemessen wurden, waren nach einer Stunde um 10.00 Uhr bereits 16,5 Grad und ab 11.00 Uhr schon über 20 Grad Celsius zu verzeichnen. Nach dem Michael Schneider nach perfekten 30 Kilometern mit starken Achillessehnenbeschwerden aufgeben musste, kämpften seine Vereinskollegen auf den letzten 10 Kilometern neben der Hitze auch noch mit einem ordentlichen Gegenwind. Trotzdem erreichten alle anderen, insbesondere die Debütanten Thorsten Schulte, Sven Zimmermann und Jörg Quenkert freudestrahlend über diese hervorragende Atmosphäre und die gezeigte Leistung das Ziel. Besonders hervorzuheben ist dabei die Leistung von Andreas Tuneke, der in seinen zweiten Marathon überhaupt mit 3:08:10 std nicht nur eine neue persönliche Bestzeit erzielte, sondern sogar 32 Minuten schneller war, als an gleichem Ort vor einem Jahr. Schnellster Deiringser wurde Manfred Heß, der sein Ziel unter 3 Stunden zu laufen mit 3:01:40 std nur knapp verpasst hat. Eine außerordentliche Energieleistung vollbrachte LGD-Chef Dieter Schenzer, der mit Kreislaufproblemen aufgrund der Hitze kämpfte und sich sogar im Ziel behandelt lassen musste, aber trotzdem hochzufrieden war, den Marathon durchgelaufen zu sein. Alle LGD-ler waren sich einig: Dieser Marathon war ein ganz besonderes Erlebnis.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Heß, Manfred  461.Platz gesamt, 57.Platz M45  3:01:40 std, Tuneke, Andreas 704. Platz Gesamt, 107.Platz M30  3:08:10 std., Schulte, Thorsten 3692.Platz gesamt, 432.Platz M30 3:42:46 std., Quenkert, Jörg 8888.Platz gesamt, 1455.Platz M35 4:22:53 std., Schenzer, Dieter 9769.Platz gesamt 184.Platz M60 4:31:09 std., Zimmermann, Sven 9624.Platz gesamt, 864.Platz MHK 4:29:36 std.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.