LG-Deiringsen

Wir machen Ihnen Beine

Aktuelles

SIENAGARDEN Straßenlauf  Münster, Salzkotten  und Oelde Stromberg – Deiringser Läufer liefern ab.

Stürmisch ging es vergangenes Wochenende bei den Laufveranstaltungen in Westfalen zu. Dennoch nahmen Deiringser  Läufer bei Wettkämpfen in Münster, Oelde, und  Salzkotten teil.

Den Auftakt machte am Samstag der SienaGarden-Straßenlauf in Münster. Auf der Rundstrecke am Aasee ging Ludger Schröer (LG Deiringsen) auf die Halbmarathon-Strecke. Für den LGDler Ludger Schröer war es ein „furchtbarer Wind, bei dem man teilweise hätte gehen können“. Der Langstreckenläufer im Trikot der LG Deiringsen haderte auch nach der ersten Runde, wollte fast aussteigen, blieb jedoch im Renngeschehen und beendete das Rennen souverän in 1:18:47 Stunden. Damit blieb Ludger Schröer als 2. Gesamt zwar über sechs Minuten hinter dem Sieger der 20 Jahre jünger ist, errang aber den Altersklassensieg in der M50 mit respektablem Vorsprung.

Beim Burggrafenlauf in Oelde-Stromberg traten von der LGD Matthias Horstknepper und Jürgen Böhnke an. Obwohl pro Runde durch die Stromberger Schweiz einmal Mannis Hill, einem berüchtigten Anstieg von über 60 Höhenmetern auf einmal hoch zur Stromberger Burg, bezwungen werden musste, entschieden  sie sich für den Halbmarathon, was viermal den Anstieg bedeutete.

Matthias Horstknepper (LG Deiringsen) erreichte in 1:45:03 Stunden  den 18. Platz der M50. Vereinskollege Jürgen Böhnke absolvierte die Halbmarathon-Distanz in 1:51:36 Stunden, was für den Langstreckenläufer den 115. Gesamtplatz und 31. Platz der M50 bedeutete.

Beim Sälzerlauf in Salzkotten ging es schnell her. Die 10-Kilometer-Strecke durch da Hederauen-Stadion und die anliegenden Siedlungen ist bekannt für die schnell gelaufenen Zeiten. Philipp Schneider (LG Deiringsen) unterstrich dies mit einer starken Ziel und auch persönlichen Bestzeit von 35:55 Minuten. Im Gesamtfeld kam der 21-Jährige auf den elften Platz und.

Vereinskollegin Angela Moesch rannte hervorragende 38:13 Minuten, womit die Dortmunderin den zweiten Platz und Altersklassensieg in der W50 einfuhr. Die Gesamtsiegerin Michelle Ranmacher aus Gütersloh war halb so alt wie Angela die immer wieder vorne mit dabei ist.

 Michael Schneider vervollständigte das Team der LG Deiringsen und blieb in 39:31 Minuten unter der 40-Minuten-Marke. Neben den 40. Gesamtplatz kam für ihn der Altersklassensieg in der M55 heraus. Sein Vorsprung zum Zweitplatzierten der Altersklasse betrug fast drei Minuten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok