LG-Deiringsen

Wir machen Ihnen Beine

Aktuelles

44. Berlin Marathon 2017

Angela Moesch von der LG Deiringsen läuft Bestzeit und damit in die Top 4 Damen W45.

Angela Moesch ist nicht zu toppen jeder Wettkampf von Ihr wird mit einem Top-Ergebnis abgeliefert. So lief sie beim 44. BMW Marathon  in neuer persönlicher Bestzeit unter die Top 4 der Damen W45 und kam in 2:58:59 aufs Treppchen bei den Damen.
Obwohl es leicht anfing zu regenen lief Angela ein total taktisches Rennen so wie es ein Marathonläufer gestalten sollte
Sie lief die erste Hälfte in 1:29:33 und die letzten 21,1km in 1:29:27
Damit wurde sie von 11.034 Frauen im Gesamtfeld 83.



Erfolgreiches Laufwochenende für die Deiringser Läufer - wir laufen vorne mit. (Erst Angela, dann Lukas u. Simon)

Meier-Brüder mischen in Bad Westernkotten vorne mit
Am vergangenen Samstag fand der 3. Sole- und Moorlauf in Bad Westernkotten statt. Bei optimalen Wetterbedingungen lief Lukas Meier von der LG Deiringsen in einer Zeit von 36:08 min. über 10 Kilometer auf den 3. Platz in der Gesamtwertung (3. M30). Simon Meier, ebenfalls von der LG Deiringsen, sicherte sich den 7. Platz (2. M) über 10 km in seiner persönlichen Bestzeit von 37:09 min.

Neuigkeiten: wir haben ab gestern ein Alleinstellungs-Merkmal - ein vereinseigenes Fitness-Center (Welcher Laufverein hat das schon)

Das Lauf- Und Kraftwerk der LG Deiringsen.

Fazit: Wir bieten wesentlich mehr als andere Laufvereine.

Für Rückfragen seht zur Verfügung:

Dieter Schenzer, Alte Dorfstraße 49, 59494 Soest-Deiringsen, Phon 62769 oder per Mail: schenzer@lg-deiringsen.de

 

 

 

Erfolgreiches Laufwochenende für die Deiringser Läufer - wir laufen vorne mit.

Meier-Brüder mischen in Bad Westernkotten vorne mit
Am vergangenen Samstag fand der 3. Sole- und Moorlauf in Bad Westernkotten statt. Bei optimalen Wetterbedingungen lief Lukas Meier von der LG Deiringsen in einer Zeit von 36:08 min. über 10 Kilometer auf den 3. Platz in der Gesamtwertung (3. M30). Simon Meier, ebenfalls von der LG Deiringsen, sicherte sich den 7. Platz (2. M) über 10 km in seiner persönlichen Bestzeit von 37:09 min.

Katja Tapesser lief beim Köln Marathon ihren ersten Halbmarathon überhaupt, Stefan Oschinski und Matthias Horstknepper liefen dort den Marathon.
Für Katja war es eine Halbmarathon-Premiere, aufgeregt stand sie im Startbereich - aber das gute Ergebnis erstaunte keinen denn Katja war gut trainiert sie kam in 1:44:00 Std als 248. gesamt und 32. in der W45 lachend ins Ziel
Matthias Horstknepper kam trotz reduzierten Trainingsumfang in 3:27:49 ohne Problem als 563 gesamt und 92. der M45 unter der Zielbogen herein. Stefan Oschinski hatte auch wenig Vorbereitungszeit in den Beinen kam aber auch locker in 3:45:39 std als 1122 gesamt und 190 M45 ins Ziel.

Sylvia Radojewski hatte ebenfalls ihren ersten Halbmarathon vor sich, sie lief beim Phoenixsee Halbmarathon in Dortmund in 2:25:22 ihre Halbmarathon-Premiere

Auch Michael Schneider wagte einen Neuanfang nach langer Verletzungspause und einer Knie OP startete er beim
Radio MK-Lauf in Iserlohn über 5km - so kam er ins 20:37Min als gesamt 24. ins Ziel

Björn Kaiser liebt Läufe mit vielen Höhenmetern so lief er beim 39. Herbstlauf in Ovenhausen über die 20,8km Laufstrecke und 400 Höhenmetern
auf den 3. Platz in der AK 45 in der Zeit von 1:54:37 und als 30. im Gesamtfeld ein.

Zu guter Letzt siegte Ludger Schröer, wie so oft mal eben wieder - beim 32. Beelener Halbmarathon lief er von Anfang an vorne weg und ließ sich den Gesamtsieg nicht mehr nehmen
Ludger kam hier in hervorragenden 1:18:07 als Gesamtsieger rein, Der Zweite kam 1:10 Min später ins Ziel.

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.