LG-Deiringsen

Wir machen Ihnen Beine

Laufberichte 2008

Nur mit Spikes waren Spitzenplätze zu erreichen

Am Samstag, den 02.02.2008 fand der erste Teil der 36. Soester Crosslaufserie im Stadtpark statt. Während die Crosslaufserie vergangenes Jahr buchstäblich durch Kyrill "vom Winde verweht" wurde, hatten die Teilnehmer in diesem Jahr etwas mehr Glück mit dem Wetter. Knapp 200 Starter verteilt über mehere Läufe ließen sich nicht von den durch Regen und Schnee sehr matschigen und schweren Bodenverhältnissen einschüchtern und lieferten sich spannende Rennen beim ersten Lauf der 36. Crosslaufserie. Erster des Laufes über die 6600 Meter wurde André Kraus von der LAC Veltins Hochsauerland mit einer Zeit von 23:42 min. Nach dem Sieger finishten auch 3 Teilnehmer der LG Deiringsen. Als Bester der Drei kam Bernd Fleige mit 25:47 min auf Gesamtplatz 6 und als 1. der Altersklasse M45 ins Ziel. Ein Sturz und ein infolgedessen aufgeschlagenes Knie verhinderten eine noch bessere Platzierung. Nur zwei Plätze dahinter finishte Denis Nawatzki mit 27:13 min auf Gesamtplatz 8 und als 3. der MHK. Ebenfalls Dritter seiner Altersklasse M40 wurde Daniel Wäsch, der mit 30:07 min auf Gesamtplatz 18 einlief.

LG Deiringsen mit einer tollen Mannschaftsleistung

Active Image

Bei herrlichem Wetter gingen am Sonntag, den 10. Februar weit über 1000 Teilnehmer zum 2.Teil der 34. Hammer Winterlaufserie über 15 Kilometer ins Rennen. Zum Start um 11.00 Uhr konnten die Läufer ihre warme Winterbekleidung gegen die dünnere Sommerbekleidung tauschen und so herrschte nicht nur bei den Läufern, sondern auch bei den vielen Zuschauern beste Wettkampfstimmung. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl bot sich den Zuschauern ein imposantes Bild, als die Führenden in den ersten zwei Stadionrunden die Letzten einholten. Beste Mannschaft aus dem Kreis Soest und gleichzeitig das größte Teilnehmerfeld stellte die LG Deiringsen. Mit Platz 9 in der Mannschaftswertung und 26 Teilnehmern war der Vorsitzende Dieter Schenzer, der selbst seine persönliche Bestleistung seit 3 Jahren mit 1:11:08 min (Platz 10 in der AK M60) erreichte, höchst zufrieden und strahlte mit der Sonne um die Wette. So lief Dirk Kaschube mit 54:17 min abermals als bester LGD-ler auf Gesamtplatz 26 und als 11. der M35 ins Ziel. Nur 4 Plätze dahinter kam Dieter Thorwesten mit einer ebenfalls starken 54:53 min auf den 2.Platz in der M45. Hervorragend auch die Leistung von Jochem Kollmer der die M55 mit 59:03 min gewann und damit die Gesamtserienwertung der M55 anführt. Kurz danach kam Manfred Heß mit einer seiner Bestleistungen von 59:11 min als 19. der M45 ins Ziel. Persönliche Bestzeit erzielte wiedereinmal Sandra Rosenögger (Platz 5 W35), die mit 1:11:21 h über vier Minuten schneller war, als noch beim Silvesterlauf. Ebenfalls persönliche Bestzeiten erzielten: Denis Nawatzki mit 1:00:55 h auf Platz 21 der MHK, Jörg Rinsche mit 1:08:35 h als 63. der M35, Jörg Quenkert mit 1:10:52 h auf Platz 76 in der M35 und auch wieder einmal Sven Zimmermann auf Platz 46 der MHK mit 1:11:40 h. Vordere Platzierungen in ihren Altersklassen erreichten weiterhin Torsten Schulte als 12. der M30 mit 59:47 min und Willi Dülberg auf Platz 14 der M50 mit 1:01:52 h. Der sonst regelmäßig auf vorderen Plätzen zu findende Michael Schneider musste sich mit 59:15 min nach noch nicht ganz überstandener langwieriger Erkältung und intensivem Aufbauprogramm mit fast 3 Minuten Rückstand zu seiner Silvesterlaufzeit als 23. in der M40 zufrieden geben. Neuzugang und Triathlet Reiner Gießau (vorher Sportfreunde Werler Süden) der sein erstes Rennen für die Laufgruppe Deiringsen absolvierte, erreichte mit 1:07:09 h sein zweitbestes 15km-Resultat nach dem Silvesterlauf und wurde 61. der M45. Einen packenden Schlussspurt lieferten sich Eckhard Kirchhoff (1:16:25 h, Platz 127 M45) und Hans-Georg Gierse (1:16:27 h, Platz 76 M50) die gemeinsam auf die Zielgerade bogen. Die weiteren Ergebnisse der LGD-Teilnehmer: Hans-Jürgen Bröggelhoff kam mit 1:01:44 h auf Platz 37 der M40, Christian Raatz wurde mit 1:03:30 h 34. der MHK, Michael Guney erzielte mit 1:03:58 h Platz 21 der M50, Gerhard Kleineberg erreichte Platz 27 in der M50 mit 1:05:24h, Martin Buck wurde mit 1:08:05 h 90. der M40, Peter Peukert wurde 21. der M55 mit 1:08:41 h, Alex Malbrant erreichte mit 1:12:52 Platz 103 in der M45, Dr.Gerd Reil kam mit 1:15;50 auf Platz 124 in der M45 und Markus Kiefer auf Platz 64 in der M30 mit 1:18:19 h.

Denis Nawatzki, Daniel Wäsch und Bernd Fleige sind Soester Crosslauf-Stadtmeister


Sample Image

Am Samstag, den 16.02.2008 fand der 2.Teil der Soester Crosslaufserie statt. In dem Hauptlauf über 6.600 Meter gingen fast 40 Teilnehmer an den Start. Bei strahlendem Sonnenschein, aber kalten Temperaturen gewann der Ex-LGD-ler Guido Kuhlmann, der nun für LAC Veltins Hochsauerland startet mit 23:30 min den zweiten Lauf der Crosslaufserie des LC-Soester-Börde. Der Lauf wurde zugleich als Soester Crosslauf-Stadtmeisterschaft gewertet. Bester Soester-Finisher wurde Denis Nawatzki von der LG Deiringsen auf Gesamtplatz 6 mit einer Zeit von 24:52 min. Damit errang Denis Nawatzki die Soester Crosslauf-Stadtmeisterschaft in der Männerhauptklasse. Herzlichen Glückwunsch!
Ebenfalls herzlichen Glückwunsch an Bernd Fleige, der Soester Stadtmeister der M45 mit einer Zeit von 25:37 min wurde. Er landete auf Gesamtplatz 9. Zweiter der gleichen Altersklasse wurde Manfred Heß mit 27:15 min auf Gesamtplatz 13. Gratulation auch an Daniel Wäsch, der als 3. der M40 mit 28:10 min eine Platzierung auf dem Treppchen erreichte und damit ebenfalls Stadtmeister wurde. Beste Frau der LGD wurde Monika Keunecke auf dem 2. Platz in der Frauen-Hauptklasse mit exakt 30:00 min. Vielstarter Sven Zimmermann belegte ei
nen guten 5.Platz in der MHK mit einer Zeit von 31:30 min.

Gerhard Plaschke wird Zweiter seiner Altersklasse in Fröndenberg

Sample Image

Am Samstag, den 16. Februar 2008 fand der 33. Ruhrtallauf des VFL Fröndenberg statt. Bei guten Bedingungen mit strahlendem Sonnenschein starteten um 14.30 Uhr 220 Teilnehmer über die 10km-Distanz. Die voll asphaltierte Wendepunkt-Strecke ist meistens recht windanfällig. Dieses Mal hatten die Läufer, allen voran der Sieger Christof Neuhaus vom ASV Iserlohn (34:17 min) auf dem Hinweg mit einem kühlem Ostwind zu kämpfen. Einige Minuten nach dem Sieger erreichte Gerhard Plaschke von der LG Deiringsen einen hervorragenden 2. Platz in seiner Altersklasse M55 mit einer Zeit von 41:20 min. Im Gesamtklassement belegte Gerhard, der den Lauf aus dem Ausdauertraining heraus absolvierte einen guten Platz 41.

Dieter Thorwesten gewinnt die Hammer Winterlaufserie,
Jochem Kollmer holt den zweiten Platz in der M55

Sample ImageSample Image

 

 Sample ImageSample Image

Am Sonntag, den 24.02.08 fand mit dem Halbmarathon der letzte Teil der Hammer Winterlaufserie statt. Mit einem abermals großen Teilnehmerfeld von fast 1000 Startern konnten die Veranstalter wieder sehr zufrieden sein. Mit dabei waren 23 Teilnehmer der LG Deiringsen, die bei guten äußerlichen Bedingungen wieder einmal erstklassige Ergebnisse erzielten und damit dazu beitrugen, dass die LGD auch in der Gesamt-Serienwertung auf den Top-Plätzen gelistet ist. Mit einer Top-Leistung von 1:19:34 h gewann Dieter Thorwesten nicht nur die M45 im Halbmarathon, sondern damit auch gleichzeitig die Gesamtserienwertung aller drei Läufe (10km/15km/HM) mit 2:50:46 h. Nur knapp dahinter belegte Dirk Kaschube mit 2:52:38 h einen guten 10.Platz in der M35 der Gesamtserienwertung. Dirk musste sich aufgrund einer Erkältung im Halbmarathon mit einer 1:22:45 h mit Platz 14 in der M35 zufrieden geben. Für Jochem Kollmer reichte es in der M55 leider nicht ganz für den Seriensieg. Jochem musste nach 15 km seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen und belegte mit 1:27:15 h „nur“ den 6.Platz in der M55, so dass in der Endwertung der M55 Platz zwei immer noch ein tolles Ergebnis ist. Weitere vordere Platzierungen in ihren Altersklassen erreichten: Denis Nawatzki mit 3:05:25 h als 9. in der MHK gesamt und mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 1:25:43 h erreichte er den 15.Platz in der MHK im Halbmarathon, Manfred Heß mit 3:04:47 h auf Platz 15 in der M45 gesamt und mit ebenfalls einer neuen Bestzeit von 1:26:23 h auf Platz 18 im Halbmarathon, Dieter Schenzer mit 3:44:16 h auf Platz 9 in der M60 gesamt und mit 1:45:11 h auf Platz 12 in der M60 im Halbmarathon, Torsten Schulte auf Platz 11 in der M30 gesamt mit 3:07:42 h und als 15. der M30 im Halbmarathon mit einer persönlichen Bestzeit von 1:28:43 h, Michael Guney mit 3:19:42 h auf Platz 14 in der M50 gesamt und auf Platz 18 im HM mit 1:33:12 h, Gerhard Kleineberg mit 3:24:11 h auf Platz 18 in der M50 gesamt und mit 1:35:29 h auf Platz 23 im Halbmarathon und Peter Peukert mit 3:36:58 h auf Platz 18 in der M55 gesamt und auf Platz 20 im HM mit 1:44:05 h. Bei den Frauen belegte Christiane Mattern mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 1:50:28 h Platz 14 in der M40. Auch in der Mannschaftswertung belegte die LG Deiringsen einen hervorragenden 8.Platz  in der Serienwertung (Thorwesten, Kaschube, Heß) und einen 10.Platz im Halbmarathon (Thorwesten, Kaschube, Schneider). Viele LGD-ler erreichten am Sonntag neben guten Platzierungen auch noch persönliche Bestzeiten im Halbmarathon: Martin Buck erreichte mit 1:38:43 h Platz 91 in der M40 im HM und mit 3:30:55 h Platz 63 gesamt, die Triathleten Jörg Rinsche mit 1:41:00 h auf Platz 62 in der M35 und mit 3:35:09 h auf Platz 36 gesamt, Alex Malbrant mit 1:42:29 h auf Platz 79 der M45 und mit 3:40:46 h auf Platz 65 in der Serienwertung, und Daniel Wäsch mit ebenfalls 1:42:29 h auf Platz 109 in der M40, Jörg Quenkert mit 1:44:05 h auf Platz 68 in der M35 im HM und mit 3:41:00 h auf Platz 43 gesamt, Sven Zimmermann wurde mit 1:47:10 h 40. der MHK im Halbmarathon und mit 3:45:45 h erreichte er Platz 21 in der Gesamtwertung, Hans-Georg Gierse wurde mit 1:43:20 h 45. der M55 im Halbmarathon und mit 3:48:10 h Platz 44 gesamt. Weitere gute Ergebnisse erzielten: Michael Schneider auf Platz 28 in der M40 mit 1:25:19 h, Mietek Klamrowski mit 1:26:02 h auf Platz 8 in der M50, Thorstern Behlau mit 1:26:53 h auf Platz 33 in der M40, Hans-Jürgen Bröggelhoff mit 1:28:06 h auf Platz 38 in der M40 und mit 3:10:07 h auf Platz 25 in der Serienwertung und Dr.Gerd Reil mit 1:46:43 h auf Platz 91 in der M45 und mit 3:52:01 h auf Platz 78 in der Serienwertung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.